News

16. Juli 2019

Schlachtschüssel und Annafest

Am Schlachtschüsseldonnerstag, den 25.07.2019 findet kein Jugend- sowie Erwachsenentraining statt. Das letzte Training ist somit am 23.07.2019. Dann sehen wir uns nach den Ferien wieder. Den genauen Tag erfahrt ihr hier.

Auf dem Annafest treffen wir uns traditionell am Donnerstag den 1. August auf dem Blümleinskeller. Treffpunkt ist um 18:00 Uhr. Wir würden uns freuen Euch wieder zahlreich begrüssen zu dürfen.


27. Mai 2019

Abteilungsversammlung 2019

Hallo zusammen,

nach der Saison ist vor der Saison.
Bis Mitte Juni müssen wir für die Abteilung die Mannschaften und die neue Rangliste melden.
Daher findet am
Dienstag, den 04. Juni um 19:30 Uhr die Abteilungssitzung
in der Schindecke statt.


26. Juni 2018

Annafest 2018 - 18:00 Uhr

Hallo zusammen,

auch dieses Jahr treffen wir uns wieder am Donnerstag auf dem Annafest am Blümleinskeller.

Treffzeitpunkt ist um 18:00 Uhr.
Kartl-Runden sind ggf. auch schon früher am Keller. Hier ist Christian Schwarz der geeignete Ansprechpartner.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen.


25. April 2018

Abiturprüfungen vom 30.04 bis 11.05

Hallo Sportkameraden,

während des im Betreff genannten Zeitraums finden in der EGF-Turnhalle die Abiturprüfungen statt. Deswegen ist in der Zeit kein Training möglich.


7. Februar 2018

Kein Training am 13.03.2018

Die Schulleitung des Ehrenbürg Gymnasium Forchheim hat uns mitgeteilt, dass die Sporthalle des EGF am Dienstag, 13. März 2018 ab 17 Uhr für eine schulische Veranstaltung benötigt wird und deshalb eine Nutzung für den Breitensport nicht möglich ist.

Bitte denkt in Eurer Trainingsplanung daran.


30. Oktober 2017

Saisonabschluss in der Schindeckn

Hallo liebe Sportfreunde,

wie jedes Jahr möchten wir auch das Sportjahr 2017 mit Euch und Euren Familien bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen.
Wer möchte, trifft sich gerne vorab mit uns am Samstag den 16.12.2017 um 16:00 Uhr am Forchheimer „Glühmarkt“. Dort erwarten wir mit Spannung, dass uns der Engel am Rathaus ein Fenster öffnet und laufen dann zum Hüttla (Paul-Keith-Str. 22), wo wir ab 18:45 Uhr von Sabine und Helmut Karg verköstigt werden.  Zur Auswahl gibt es:
• Burgunderbraten (ca. 9 Euro)
• Entenbrust (ca. 11 Euro) ...mit Beilagen.

Um das Essen zu planen, bräuchten wir bis Dienstag, 20.11. Eure Rückmeldung (an Michl, Schwarzi oder Lötschi), was Ihr bestellen möchtet.

Viele Grüße Michl und Christian

Das Hüttla findet ihr hier:


23. September 2017

Erfolgreicher Start in die Saison 2017/18

Nachdem die Erste am Dienstag den 19.09 im Pokal Effeltrich IV mit 4:1 schlagen konnte, errangen die Damen am Donnerstag, den 21.09 im ersten Punktspiel gegen Hausen IV einen ungefährdeten 8:2 Sieg und somit die ersten Punkte in der Liga. Komplettiert wurde der erfolgreiche Saisonbeginn durch den unerwarteten 4:2 Sieg der Zweiten gegen die höherklassigen Neunkirchner im Pokal.
Diese Leistung gilt es nun in den weiteren Spielen zu bestätigen. Die Zweite macht hier den Auftakt gegen WEingarts am Samstag, den 23.9; die Erste muss am darauffolgenden Donnerstag daheim gegen Strullendorf Leistung zeigen; die Damen wiederum in Oberwallenstadt.
Für die Dritte und die Jugend startet am Donnerstag ebenfalls die Saison. Die Dritte spielt daheim gegen Kirchehrenbach; die Jugend auswärts gegen Ebermannstadt.
Jetzt gilt es diesen Schwung weiter in die Saison mit zu nehmen.


25. Juni 2017

Annafest 2017 - 18:30 Uhr

Hallo zusammen,

auch dieses Jahr treffen wir uns wieder am Donnerstag auf dem Annafest am Blümleinskeller.
Treffzeitpunkt ist um 18:30 Uhr.


Wir freuen uns auf Eurer zahlreiches Kommen.


9. Februar 2017

Oberfränkische Mannschaftsmeisterschaften - Jahn Forchheim gewinnt AK50

Bei den oberfränkischen Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaften der Senioren kamen die Herren der SpVgg Jahn Forchheim in der Altersklasse 50 zu Meisterehren. Der erfolgreichen Mannschaft gehörten die 2. Bezirksligaakteure Helmut Barth, Walter Weiss und Oliver Krause sowie Jochen Radeck (1. Kreisliga) an.

In der Frankenland-Halle in Ebersdorf/C. legten die Forchheimer einen viel versprechenden Start hin, denn sowohl der TSV Bad Rodach als auch der TTC Lettenreuth wurden jeweils mit 4:1 in die Schranken gewiesen.

Eine wesentlich höhere Hürde stellte da schon der TV Gefrees dar. So hatte gleich im ersten Einzel Krause gegen Lubrich bei hauchdünnen Satzverlusten das Nachsehen (9:11, 13:15, 11:6, 9:11). Während Barth gegen Fischer ohne Satzverlust blieb, musste Weiss in den fünften Durchgang, behielt hier aber nach klarem Rückstand noch die Oberhand (2:11, 8:11, 11:5, 11:6, 11:8) und brachte sein Team mit 2:1 nach vorne. In den Entscheidungssatz musste auch das Doppel Weiss/Radeck, zog hier den Kürzeren und musste so den 2:2-Ausgleich zulassen. Mit einem starken Auftritt hielt Barth nach drei Sätzen Lubrich nieder. Doch die knappe 3:2-Führung hatte nicht lange Bestand, denn Krause blieb trotz Gewinn des ersten Satzes gegen Panzer noch auf der Strecke. Nun musste das letzte Einzel die Entscheidung bringen. Hier ließ sich Weiss von Fischer nicht die Butter vom Brot nehmen und markierte mit sicheren Satzgewinnen (11:3, 11:5, 11:7) den vierten Punkt und damit den knappen 4:3-Gesamtsieg.

Von diesen drei Erfolgen getragen, gaben sich die Forchheimer nun auch in der letzten Auseinandersetzung keine Blöße mehr. Obwohl der FC Adler Weidhausen bis dahin mit drei Siegen auch noch ungeschlagen war, wurde er mit 4:1 abgekanzelt.



Das erfolgreiche Forchheimer Seniorenteam mit Helmut Barth, Walter Weiss, Oliver Krause und Jochen Radeck.
Foto: Hans Franz


2. Dezember 2016

Jahresabschlussfeier in der Schindeckn

Hallo liebe Sportfreunde,

wie jedes Jahr möchten wir das Sportjahr mit Euch und Euren Familien bei einem gemeinsamen
Abendessen ausklingen lassen.
Wer möchte, trifft sich gerne vorab mit uns am Samstag den 17.12.2016 um 16:00 Uhr am
Forchheimer „Glühmarkt“
.
Dort erwarten wir mit Spannung, dass uns der Engel am Rathaus ein Fenster öffnet und laufen
dann zum Hüttla (Paul-Keith-Str. 22), wo wir ab 18:45 Uhr von der Metzgerei Lang Essen liefern
lassen. Ihr findet die Hütte, wenn Ihr beim Opel Rachinger in die Straße einbiegt und dann etwa
200 Meter lauft, auf der rechten Seite.
Um das Essen zu planen, bräuchten wir bis Dienstag, 06.12. Eure Rückmeldung, was Ihr bestellen
möchtet.
Zur Auswahl gibt es:
● Schäuferla oder
● Rinderroulade
...und als Beilagen Sauerkraut, Wirsing und Blaukraut

Viele Grüße
Michl und Christian


28. September 2016

Kreiseinzelmeisterschaften in Forchheim

Am 2.10 um 10:00 Uhr wird in Eggolsheim die Kreiseinzelmeisterschaft durchgeführt. Um 9:30 Uhr wird die Halle geöffnet, sodass um 10 das Turnier gespiel werden kann. Weitere Details entnehmt ihr bitte der offiziellen Ausschreibung.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Spieler unseres Vereins anwesend sind und den Jahn Forchheim dort vertreten. Die anderen Betrachter unserer HP sind natürlich auch aufgerufen zu den KEM Forchheim zu kommen.

Viel Erfolg.


10. September 2016

Trainingsauftakt am 13.09.2016

Die Halle des EGF öffnet am 13.09.2016 wieder seine Pforten und läd zu den bekannten Zeiten zum Trainieren ein.
Um 18:00 Uhr gehts los mit dem Jugendtraining, anschließend um 19:30 startet der Auftakt für die Herren und Damen.
Ich hoffe auf zahlreiches Erscheinen.


10. September 2016

Jahn Forchheim sahnt bei KEM der Senioren ab

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Senioren haben die Spieler der Jahn Forchheim Frühform bewiesen und haben bei allen Konkurrenzen den Titel gewonnen.
In der Altersklasse 65 errang Joachim Meyer vor Mannschaftskollege Franz Ding den ersten Platz. Nachdem Franz das Auftaktspiel gegen Joachim noch mit 3:2 gewonnen hatte, zeigte er im späteren Turnierverlauf Schwächen auf und musste ihm in der Gesamtrangliste den Vortritt lassen.
In der Alterklasse 40 bot sich ein ähnliches Bild. Die ersten beiden Plätze gingen in Persona von Oli Krause und Helmut Barth  an Jahn Forchheim. Hier war das Spiel zwischen den beiden Kontrahenten ausschlaggebend für den späteren Endstand in der Gesamtrangliste. Nachdem Oli den ersten Satz klar für sich entschieden hatte, trumpfte Helmut auf und ließ ihm in den drei darauffolgenden Sätzen keine Chance mehr. Er gewann mit 3:1.
In den Austragungen der Doppel konnten sich ebenfalls die Paarungen Ding/Meyer und Krause/Barth in der jeweiligen Klasse durchsetzen und errangen den Titel.

Einen herzlichen Glückwunsch unser die Erst-, sowie unsere Zweitplatzierten.


21. Februar 2016

Vize im Oberfranken Pokal

Bei den oberfränkischen Pokalendspielen wurde das Herren-Trio Tomas Flicek, Ales Brandtl und Marcel Herbert vom SV-DJK Eggolsheim Bezirkspokalsieger der auf Bezirksebene vertretenen Mannschaften.
Die Begegnung begann nicht gerade viel versprechend für den späteren Gewinner. Während sich nämlich Marcel Herbert nach einer 2:1-Satzführung gegen Walter Weiß noch beugen musste, behielt auch Michael gegen Michael Schürr gegen Ales Brandtl die Oberhand . Die Wende leiteten Tomas Flicek mit 3:0 gegen Helmut Barth und Herbert in seiner zweiter Paarung gegen Schürr ein (3:0). Nach diesem 2:2-Ausgleich besorgte Flicek mit 3:0 gegen Weiß  die erstmalige Führung für Eggolsheim. Leider konnten sich Barth und Schürr gegen den Druck der Eggolsheimer nicht mehr wehren und mussten so den Eggolsheimern ihren Triumph lassen.


Auch wenn sich die SpVgg-Jahn Forchheim im Pokalendspiel gegen die DJK Eggolsheim geschlagen geben musste, so war der Vizetitel doch eine schöne Sache. Auf den Weg ins Endspiel wurden schließlich mit Erfolgen gegen Heroldsbach, Teuschnitz, Kemmern und Hof schöne Erfolge verzeichnet.


14. Februar 2016

Vizemeister in AK 50

In der Besetzung Weiß, Bittan, Radeck spielten die Vertreter der Altersklasse 50 vom Jahn in Marktleuthen (Fichtelgebirge) groß auf.
Nachdem der TV Gefrees mit 4:0 geschlagen wurde, musste im zweiten Match gegen den TSV Teuschnitz nur Walter Weiss eine Niederlage hinnehmen. Die Partie endete somit 4:1.
Im finalen Spiel jedoch hatten die Jahnler ihren Meister gefunden und wurden mit 0:4 gegen den TTC Tiefenlauter auf den zweiten Platz verwiesen.

Nichtsdestotrotz ein Riesenerfolg für unser 50ger.
Herzlichen Glückwunsch!


3. Februar 2016

2. Herren: Revanche geglückt und Spitzenreiter geschlagen

In der vorherigen Woche konnte die Niederlage aus der Vorrunde gegen Dürrbrunn wieder gut gemacht werden. Die Jahnler gewannen in der Besetzung Radeck, Lötzsch, Zimmermann, Dittrich, Karg, Nägel mit 9:4. Nachem sie in den Doppeln mit 2:1 in Führung gegangen waren konnten sie 3mal in Folge punkten. Der an Position 4 gesetzte Dittrich verlor mit 11:13 denkbar knapp gegen seinen Gegner Sascha Meindel. Im hinteren Paarkreuz konnte Helmut Karg im Gegensatz zu Ottmar Nägel einen Punkt einfahren und damit stand es bereits 6:3. Im vorderen Paarkreuz liessen Radeck und Lötzsch nichts anbrennen. Damit fehlte nur noch ein Punkt für den Sieg. Diesen erkämpfte Dittrich in wie zu seinen besten Zeiten gegen einen stark spielenden Andreas Männlein.

Beim heutigen Heimspiel trafen die Jahnler auf den Spitzenreiter der ersten Kreisliga Betzenstein.  Statt Dittrich stand die Forchheimer Nummer 1 der 2. Mannschaft, Eger in der Mannschaftsaufstellung. Damit rutschten alle Spieler eins nach hinten. Die Doppel gingen mit 2:1 an die Hausherren. Anschließend konnte Eger in einem spannendem Spiel den dritten Punkt einfahren. Trotz gutem Spiel konnte Radeck gegen die Nummer 1 der Betzensteiner in dem 5-Satz-Match nicht punkten. In der Mitte jedoch spielten Lötzsch und Zimmermann souverän die nächsten Punkte ein. Hinten raus verlor Karg unglücklich gegen die Betzensteiner Nummer 6, Hubert Zagel. Ottmar Nägel jedoch machte den letzten Punkt im ersten Durchgang und stellte die 6:3 Führung für Forchheim her. Auch im zweiten Durchgang konnte Eger im Gegensatz zu Radeck punken. Die heute gut besetzte Mitte punktete abermals und fuhr die letzten Punkte für den Endstand 9:4 ein. Karg hatte zwischenzeitlich gegen Klaus Schlessinger gewonnen, allerdings zählte dieses Spiel nicht mehr.
Mit diesem Sieg gegen den Spitzenreiter wurde der zweite Platz in der Tabelle gefestigt.


25. Januar 2016

Gutes Ergebnis beim Ranglistenturnier der Schüler B

Nachdem Julian Lüttich die Mannschaft am Anfang  der Runde verließ, hatten wir nur noch 3 Jungs statt der benötigten 4 in der Mannschaft.
In unserer Verzweiflung, die Mannschaft zu erhalten, nahmen wir den 10 jährigen Hannes Grimm in die Mannschaft der 2. Kreisliga auf. Für Hannes war dies ein riesiger Ansporn,  dass er seitdem kein Training mehr versäumte.
Er gewann sogar schon einige Spiele in der Verbandsrunde.
Am Sonntag, den 24. Januar erkämpfte er in Ebermannstadt  einen hervorragenden 2. Platz im  Ranglistentunier der B-Schüler (17 Teilnehmer) und ist somit für das BRLT 2 qualifiziert. Nachdem er in der Vorrunde jeden seiner Gegner geschlagen hatte, musste er sich in der Zwischenrunde nur dem späteren Sieger des Turniers geschlagen geben und hatte somit ein klasse Spielverhältnis von 7:1. In der Endrunde holte er dann mit 3:2 Sätzen den 2ten Platz.
Auch Elias Leisterer, der bisher kein Punktspiel bestritt, erreichte die Zwischenrunde. Hier erspielte er sich in einem 6er Teilnehmerfeld mit einer Bilanz von 2:3 den 4ten Platz. Eine Klasse Leistung.

Insgesamt ein sehr erfreuliches Ergebnis für unsere jüngsten Mitglieder der Abteilung.

Herzlichen Glückwunsch!


20. Januar 2016

Gelunger Auftakt für die 2te

Im ersten Spiel des Jahres gegen Langensendelbach konnte die zweite Mannschaft die starken Leistungen aus der Vorrunde bestätigen.
Nachdem die Doppel mit 2:1 an die Gastgeber gingen konnte Matthias Eger im ersten Einzel ebenfalls punkten. Jochen Radeck hatte allerdings gegen den Spitzenspieler von Langensendelbach keine Chance und musste das Spiel abgeben. In der Vorrunde hatte er Willi Böhmer noch bezwingen können.
In der Mitte hatte Christoph Lötzsch keine Schwierigkeiten mit der Nummer 3 der Langensendelbacher, Hans Wagner. Thomas Zimmermann konnte gegen einen clever verteidigenden Helmut Wimmelbacher nichts ausrichten und verlor klar in 3 Sätzen. Im hinteren Paarkreuz dominierte Helmut Karg seinen Gegner Werner Kraus nach belieben und gewann klar mit 3:0. Ähnlich sah es in der Begegnung Ottmar Nägel - Christoph Haas aus. Hier konnte der Langensendelbacher aber den dritten Satz umbiegen und zu seinen Gunsten entscheiden. Er gewann ebenso die Sätze 4 und 5.
Somit gingen die Jahnler in allen 3 Paarkreuzen mit 1:1 in die zweite Runde.
Hier erging es Matthias Eger genau wie zuvor Jochen Radeck und er verlor gegen einen stark spielenden Willi Böhmer. Jochen Radeck konnte auch im 2ten Einzel nicht überzeugen und verlor dieses ebenfalls. Dann schlug allerdings die Stunde der Gastgeber. Christoph Lötzsch, Thomas Zimmermann, Helmut Karg und Ottmar Nägel spielten souverän, gewannen ihre Spiele klar und machten den ersten Sieg in 2016 perfekt.


20. Dezember 2015

Jahresabschlussfeier der Abteilung

Am 19.12 feierte die TT-Abteilung mit Ihren Familien den Jahresabschluss 2015. Dazu trafen sie sich auf dem schönen Forchheimer Weihnachtsmarkt und liessen den Abend mit einem warmen Becher Glühwein beginnen.

Zu späterer Stunde ging die gesellige Runde in die L'Osteria am Paradeplatz und kümmerte sich weiter um ihr leibliches Wohl.

Nachdem alle gesättigt waren wurde das vergangene Jahr resümiert und Ziele für das neue Jahr diskutiert und aufgestellt. Bei gemütlicher Stimmung bis in die Nacht wurden Anekdoten ausgepackt und viel gelacht.

Ein gelungener Abschluss des Jahres 2015. Danke an Michl und Schwarzi für die Organisation.


13. September 2015

Trainingsbeginn am 15.09.2015

Nach der Sommerpause beginnt demnächst die Vorrunde der Saison 2015/16. Aus diesem Grunde freuen wir uns den Trainingsbeginn in der EGF-Halle zu verkünden.
Los gehts am Dienstag, den 15.09.2015 um 18:00 Uhr mit dem Jugend und anschließenden Erwachsenentraining.
Dann geht es weiter zu den gewohnten Zeiten am Dienstag und Donnerstag.

Man sieht sich!


11. Januar 2015

KRLT-Sieger in D und E Klasse

Am 09.01.2015 fand das 1. Kreisranglistenturnier des Kreises Forchheim statt. Hierbei stellte der Verein 6 Teilnehmer in den unterschiedlichen Leistungsklassen. Olli Krause, Jochen Radeck und Christoph Lötzsch traten in der B-Klasse an, Adda Schmitt und Franz Ding in der D-Klasse, sowie Oskar Dengler in der E-Klasse.
Während Jochen Radeck und Christoph Lötzsch sich jeweils mit nur einem gewonnenen Spiel bereits in der Vorrunde aus dem Wettbewerb verabschiedeten spielte Olli Krause in der Endrunde um die Platzierungen. Hier hatte er wie 2 seiner Endrundengegner 2:3 gewonnene Spiele und erhielt unglücklich aufgrund der am meisten verlorenen Sätze den 5ten Rang.
Franz Ding konnte sich in der Vorrunde der D-Klasse mit 3:0 Siegen durchsetzen. Adda Schmitt hingegen konnte mit 2:1 Siegen leider nicht in die Endrunde vorrücken. Hier leider ebenfalls aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses.
Franz bewies weiter seine gute Form und erspielte sich in der Endrunde mit 4:1 Siegen den 1. Platz. Lediglich gegen Fred Schäfer aus Ebermannstadt hatte er das Nachsehen.
In der E-Klasse ging Oskar Dengler gegen 6 Gegner in einer "Jeder-gegen-Jeden" Gruppe an den Start. Er setzte sich mit 5:1 Spielen gegen seine Mitstreiter durch und errang den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Kreisranglistenturnier-Sieger Franz und Oskar.


31. Dezember 2014

Ein gesundes neues Jahr...

... wünscht die Tischtennisabteilung des Jahn Forchheim seinen Mitgliedern und den Lesern dieser Webseite. Das vergangene Jahr war ein recht turbulentes und ist durch viele Höhen und Tiefen geprägt gewesen.

Das Neue beginnt leider durch eine nicht erfreuliche Nachricht; die Abmeldung der 3. Herrenmannschaft vom aktiven Spielbetrieb. Leider sind in der Zweiten durch den Verlust von Werner und durch die langzeitige Erkrankung von Mike und Otti die Stammspieler abhanden gekommen und die Mannschaft musste aus der Dritten aufgefüllt werden. Hier herzlichen Dank an Franz für seinen häufigen und zuverlässigen Einsatz.

Hoffen wir, dass wir wir im Laufe des Jahres 2015 in ruhigeres Fahrwasser geraten.

Auf ein erfreuliches und erfolgreiches Jahr 2015!


13. Januar 2015 (18:45)

Vereinsmeisterschaft die 2te

Nachdem es das letzte Mal wegen Terminproblemen zu einer kurzfristigen Absage kam, wird die Vereinsmeisterschaft sofort als Erstes im Terminkalender des neuen Jahres platziert. Diesmal kann es aufgrund des späteren Rundenbeginns auch nicht zu Terminkonflikten mit dem Verbandsspielplan kommen.

Die Vereinsmeisterschaft findet am 13.01.2015 in der EGF-Turnhalle statt. Startpunkt ist 18:45 Uhr, damit es hintenraus nicht zu lang dauert. Das Spielsystem wird je nach Teilnahmerzahl festgelegt.

Für was zwischen die Zähne und ein Revitalisierungsgetränk wird in der Halle gesorgt sein.
Bitte gebt mir oder Michl frühzeitig Bescheid, ob ihr teilnehmt. Somit können wir besser im vorneherein planen.

Ich hoffe, Euch möglichst zahlrein im neuen Jahr begrüssen zu dürfen und Euch mit der Vereinsmeisterschaft einen guten Start in die Rückrunde der Saison zu geben.

Mit sportlichem Gruß
Christoph


18. November 2014

Jahresabschlussessen am Samstag, den 13.12.14 ab 16 Uhr

Liebe Mitglieder,

zunächst möchte ich Euch meinen herzlichen Dank dafür aussprechen, dass Ihr bei Werners Beerdigung so zahlreich anwesend wart. Es ist schön zu sehen, dass wir nicht nur unser Hobby teilen, sondern auch menschlich füreinander da sind.

Um unseren Zusammenhalt weiter zu stärken, möchten wir auch in 2014 das Jahr am Samstag, den 13.12. bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen. Wie in den vergangenen Jahren treffen wir uns zunächst ab 16 Uhr auf einen Glühwein auf dem Forchheimer Weihnachtsmarkt.

Ab 18 Uhr haben wir dieses Jahr Plätze im "Gasthaus Schwane" am Paradeplatz reserviert.

Ich würde mich freuen, viele von Euch zu sehen.

Da wir diesmal à la carte essen, ist eine Voranmeldung nicht notwendig. Aber bitte enttäuscht Christian und mich nicht. Wir haben für 30 Personen reserviert.

Liebe Grüße

Michael


26. Oktober 2014

In Gedenken an Werner Härtel - † 25.10.2014


Wir trauern um unseren Sportfreund Werner Härtel. Im Alter von 14 Jahren trat er 1962 der Tischtennisabteilung bei und hielt ihr und seinem geliebten Tischtennissport anschließend über 50 Jahre die Treue. Viele Jahre war er dabei Stammspieler in unserer ersten Herrenmannschaft und schaffte es mit seinen Mannschaftkameraden bis in die Landesliga. Zuletzt spielte er  in der zweiten Mannschaft in der 1. Herrenkreisliga. Von 2001 bis Ende letzten Jahres hat er zusätzlich als Abteilungsleiter erfolgreich die Geschicke der Tischtennisabteilung geführt. Dabei war es ihm immer wichtig, neben dem sportlichen Erfolg auch die Kameradschaft als wichtigen Pfeiler der Abteilung zu pflegen. Gerne erinnern wir uns an gemeinsame Abende mit ihm, die er oft mit seinen Erfahrungen aus Rubinos-Zeiten musikalisch bereicherte. Davon durfte auch die Tennisabteilung profitieren, wo er nach seiner Zeit als Fußballspieler ebenfalls Mitglied und Spieler war und vor allem im Sommer viel Zeit auf der Tennisanlage verbrachte. Sein Einsatz, sein Sportsgeist aber auch sein Humor und seine Geselligkeit abseits der Tischtennisplatte waren uns ein Vorbild und machten ihn zu einem beliebten Spieler weit über die Grenzen Forchheims hinaus. Sein Tod reißt eine tiefe Lücke in unsere Tischtennisgemeinschaft.  Werner, wir werden Dir immer ein ehrendes Gedenken bewahren. Danke für alles!


18. Oktober 2014

Die Erste dreht das Spiel

SpVgg Jahn Forchheim - TTG Neustadt-Wildenheid 9:7

Im dritten Spiel innerhalb von acht Tagen wollten sie Forchheimer den Rückenwind und die psychologisch hervorragende Ausgangssituation nutzen, um gegen den zweiten Rückkehrer aus der Oberfrankenliga bestehen zu können. Allerdings ging die Doppelstrategie nur bedingt auf. Lediglich Helmut Barth und Christian Schwarz schafften zum dritten Mal in Folge das Kunststück, jeweils das Einserdoppel zu besiegen. Die anderen beiden Eingangsdoppel gingen deutlich an die Gäste.

Michael Schürr konnte seine gute Form bestätigen und ließ auch diesmal den beiden Spitzenspielern keine Chance. Der wieder genesene Oliver Krause erwischte einen sehr guten Tag und hielt beide Gegner mit seinem unangenehmen Noppenblockspiel unter Kontrolle. Walter Weiss konnte zumindest sein zweites Einzel gewinnen, nachdem er im ersten Spiel gegen Patrick Grosch nach Matchball das Spiel noch abgeben musste. Trotzdem liefen die Forchheimer während des Spiels immer einem knappen Rückstand hinterher. Vor den letzten beiden entscheidenden Spielen wären die Jahnler sicherlich mit einem Unentschieden zufrieden gegeben. Allerdings zeigte sich Christian Schwarz, der im ersten Einzel gegen seinen Gegner noch chancenlos war, wie ausgewechselt und konnte seinen Kontrahenten Sebastian Hammerschmidt in vier knappen Sätzen niederringen. Zu diesem Zeitpunkt führten Schürr/Krause bereits im Entscheidungsdoppel mit 2:0 Sätzen und hatten Matchbälle. Diese konnten sie jedoch weder im dritten, noch im vierten Satz verwandeln und verloren im fünften Satz dann völlig den Faden. Beim Stand von 4:8 im entscheidenden fünften Satz nahm Oliver Krause eine Auszeit, um sich mit seinem Partner noch einmal zu sammeln. Und wie es manchmal beim Tischtennis so läuft, drehte sich plötzlich wieder das Blatt und die Forchheimer konnten mit einem knappen 11:9 den dritten Mannschaftssieg in Folge sicherstellen.

Eine Verschnaufpause können sich die Forchheimer allerdings nicht leisten. Bereits am Montag steht das Pokalspiel in Kemmern an, bevor am Dienstag die zweite bisher ebenfalls ungeschlagene Mannschaft der Liga von TTC Neunkirchen um Ihren seit über einem Jahr ungeschlagenen ungarischen Spitzenspieler Laszlo Harasztovich zu Besuch kommt und erneut einen heißen Tanz verspricht.


14. Oktober 2014

Heimsieg gegen Don Bosco

SpVgg Jahn Forchheim - Don Bosco Bamberg 9:6

Im ersten Heimspiel der Saison knüpften die Forchheimer direkt an die überragende Doppelvorstellung an und starteten erneut mit einer 3:0 Führung in die Einzelbegegnungen. Erfolgreichster Spieler war an dem Tag der Mannschaftsführer Michael Schürr, der auch noch in beiden Einzeln punkten konnte. Das Zünglein an der Waage spielten an dem Tag jedoch Neuzugang Christian Schwarz und Jochen Radeck, der kurzfristig für den erkrankten Oliver Krause einspringen musste. Beide trugen mit einem Einzelsieg zum Erfolg der Mannschaft bei. Insbesondere Jochen Radeck zeigte dabei starke Nerven, indem er einen 3:7 Rückstand gegen den Routinier im Entscheidungssatz noch in einen Sieg umbiegen konnte.


10. Oktober 2014

Auftaktsieg in Effeltrich

DJK SpVgg Effeltrich III - SpVgg Jahn Forchheim 4:9

Zum Auftakt mussten die Forchheimer beim letztjährigen Oberfrankenligisten antreten, der sich zur neuen Runde mit drei Neuzugängen verstärken konnte. Allerdings mussten die die Gastgeber das Fehlen Ihrer Nummer Drei verkraften. Die Forchheimer überrumpelten die favorisierten Effeltricher durch drei relativ klare Siege in den Doppeln und zeigten auch im Anschluss eine geschlossene Mannschaftsleistung. Lediglich gegen den Abwehrstrategen Helmut Späth mussten sich sowohl Michael Schürr, als auch Helmut Barth beugen. Walter Weiss brachte schließlich mit seinem zweiten Einzelsieg den 9:4 unter Dach und Fach


9. September 2014

Vereinsmeisterschaft verschoben

Leider wurde der Ersten am geplanten Tag der Vereinsmeisterschaft ein Spieltermin verpasst. Da eine Vereinsmeisterschaft ohne die Erste nicht zielführend ist müssen wir den Termin leider verschieben.

Die Runde beginnt allerdings schon eine Woche später und es lässt sich dadurch kein konfliktfreier Termin mehr in naher Zukunft  finden. Aus diesem Grund wird die Vereinsmeisterschaft zwischen Hin- und Rückrunde verschoben.

Genaueres werdet Ihr Ende November / Anfang Dezember an dieser Stelle lesen.

Gruß
Christoph


24. August 2014

Vereinsmeisterschaft am 23. September

Lang ist's her, dass eine interne Meisterschaft bei der TT-Abteilung des Jahn durchgeführt wurde. Aber nun ist es mal wieder so weit. Interne Positionsstreitigkeiten der "Ersten" können endlich geklärt werden. Andersherum können sich bisher nicht groß aufgefallene in den Vordergrund spielen und die aus der "Ersten" ein wenig ärgern. Für andere ist es wiederum ein guter Start in die Saison, ein  Herausfinden der eigenen Leistungsfähigkeit oder eine Überprüfung der Güte der bisherigen Saisonvorbereitung.

Genug geschwafelt...

Am 23. September wird in der EGF-Turnhalle die Vereinsmeisterschaft ausgetragen.
Startuhrzeit: 18:45 Uhr
Ende: Nachm letzten Spiel

Für Getränke und a weng was zwischen die Zähne ist ebenfalls gesorgt.
Da der Modus der Austragung stark von der Teilnehmerzahl abhängt, bitte ich Euch mir oder dem Michl möglichst bald zu- oder abzusagen. Auf mindestens 5-6 Spiele sollte sich aber jeder einstellen. Der finale Modus wird dann kurzfristig bekannt gegeben (auch, ob Doppel gespielt werden).

Mit sportlichem Gruß
Christoph


27. Juli 2014

Annafesttreffen der TT-Abteilung

Nachdem das Training zum aktuellem Anlass ausgesetzt wird, soll trotzdem die kameradschaftliche Seite nicht zu kurz kommen.
Drum treffen wir uns wie jedes Jahr am Donnerstag, den 31.07.2014 auf dem Blümleinskeller. Offizieller Teil der Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr. Es werden jedoch sicherlich bereits zuvor einige Kartler vor Ort sein.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!


9. Juni 2014

Ergebnisse der Abteilungsversammlung

Nach kurzem Resümee der vergangenen Saison wurde bereits über mögliche Mannschaftsaufstellungen für die kommende Saison diskutiert. Final kann man sagen, das sich keine grossen Änderungen ergeben haben und nur mit geringfügig anderer Konstellation in den Mannschaften gerechnet werden muss.
Um auch in der neuen Saison angreifen zu können, werden wir, wie bereits im letzten Jahr versuchen das Kolpinghaus im Sommer für Trainingsmöglichkeiten zu buchen. Bereits jetzt ist es möglich den heissen Abendstunden zu entgehen und am Sonntag vormittag von 10.00 bis 12.00 in der EGF-Halle zu trainieren. Eine anschließende Stärkung auf den Kellern ist hier definitiv nicht ausgeschlossen.
Da Christoph Lötzsch aktuell stärker beruflich eingebunden ist, wird das Jugendtraining bis zum Sommer auf gewohnte Weise (Liste) fortgeführt. Für den Saisonstart im September muss dann eine neue Lösung gefunden werden.
Die Wahl zum Abteilungsleiter fiel per Mehrheitsentscheid auf Michael Schürr, der damit den langjährigen Abteilungsleiter Werner Härtel ablöst. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für deine Bemühungen und die Leitung für die vergangenen Jahre. Als Unterstützung für Michael Schürr wurde Christian Schwarz als stellvertretender Abteilungsleiter aufgestellt.
Am letzten Tag im Juli werden wir uns wie jedes Jahr auf dem Jahn-Keller auf dem Annafest treffen. Dort wird sicherlich viel über die Chancen und Aufgaben der kommenden Saison diskutiert werden. Zudem soll dort der Modus der Vereinsmeisterschaft, die am 09.09.2014 stattfindet, festgelegt werden.


23. Mai 2014

Abteilungsversammlung am 27.05.2014

Liebe TT-Freunde,

unsere diesjährige Abteilungsversammlung findet am

Dienstag, 27. Mai 2013, um 19:30 Uhr
im Gasthaus "Sonne" am Weingartsteig (oben beim Noffke)


statt.

Da sich in den letzten Monaten in der Abteilung einiges getan hat, ist es gerade dieses Jahr wichtig, dass so viele wie möglich da sind, damit wir die aktuelle Situation und die Zukunft besprechen können.

Ich freue mich auf Euer Kommen!

Viele Grüße
Michl Schürr


25. April 2014

Franz Ding siegt in 2. Kreiseinzelmeisterschaft der C-Klasse

Die zweite Mannschaft hatte zum Saisonabschluss die Helfer der "Dritten" auf die Keller geladen, doch Franz Ding konnte es sich nicht nehmen lassen auf die 2ten Kreiseinzelmeisterschaften der Saison nach Heroldsbach zu fahren.
Dort traten 12 Sportler und Sportlerinnen in 2 Gruppen gegeneinander an. In Gruppe 2 qualifizierte sich Franz Ding mit 3:2 Spielen (Sieg gegen Ludwig Hoffmann, Peter Prade, Thomas Körber; Niederlage gegen Werner Kugler, Michael Lachmeyer) gerade noch so für die sechs Mann starke Endrunde.
Aus der absolvierten Vorrunde nahm er allerdings nur den Verlustpunkt gegen Werner Kugler mit, da Michael Lachmeyer bereits ausgeschieden war. In der Finalrunde war Franz warmgespielt und konnte jedes seiner Spiele für sich entscheiden. Er schlug neben seinen ehemaligen Vereinskollegen Günther Richter (3:1) und Andre Klapper (3:1) auch den aus der anderen Qualifikationsrunde als Sieger hervorgegangenen Gerhard Rascher (3:2).
Da kann man sagen, dass sich der Verzicht auf die Nichtabstiegsfeier der "Zweiten" und der zuletzt gezeigte Trainingseifer auszahlt.
Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Verein!

v.l.n.r: Claus Roth, Thomas Körber, 3. Günther Richter, Gerhard Rascher, 2. Andre Klapper, Werner Kugler, 1. Franz Ding  und Richard J. Gügel


14. April 2014

Versöhnlicher Saisonabschluss

TTC Küps - SpVgg Jahn Forchheim 6:9

Das letzte Saisonspiel fand für die Forchheimer beim Tabellenletzten in Küps statt, der bei seinem vorerst letzten Spiel in der zweiten Bezirksliga noch einmal eine gute Leistung zeigen wollte.
Allerdings konnten sich die Jahnler zunächst durch zwei Siege in den Eingangsdoppeln und in den ersten drei Einzeln einen 5:1 Vorsprung erarbeiten. Anschließend konnten die Küpser die Partie jedoch offener gestalten. Im mittleren Paarkreuz musste Oli Krause nach zuletzt starker Leistung gleich zwei Niederlagen hinnehmen. Stefan Dietrich konnte zumindest gegen Udo Greser punkten.
Im hinteren Paarkreuz vermochte Richard Bittan mit zwei Einzelsiegen überzeugen und Christian Schwarz bewies, dass er mit seiner Spielstärke, die er bereits die ganze Saison in der 1. Kreisliga zeigt, auch zwei Klassen höher punkten kann und sorgte für den Schlusspunkt zum 9:6 Auswärtssieg.
Bester Spieler war an dem Tag Michael Schürr, der sein Spitzendoppel mit Oli Krause gewann und anschließend im Schnelldurchlauf gegen seine beiden Kontrahenten keinen Satz mehr abgab.
Die erste Garnitur von Jahn Forchheim kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Hinter den beiden dominierenden Teams aus Schwürbitz und Burgkunstadt stehen sie am Ende auf Platz drei und somit zwei Plätze besser als im Vorjahr.


9. April 2014

Zu Gast beim Tabellenführer

TV Schwürbitz - SpVgg Jahn Forchheim 9:4

Am vorletzten Spieltag waren die Forchheimer zu Gast beim Tabellenführer aus Schwürbitz, die einen hohen Sieg benötigten, um sich beim Showdown gegen Burgkunstadt mit einem Unentschieden die Meisterschaft sichern zu können.
Die Forchheimer reisten erneut ohne die Spieler an Position 4 und 5, Walter Weiss und Stefan Dietrich an und machten sich daher bereits vor dem Spiel nur geringe Hoffnungen auf einen Punktgewinn.
In den Doppeln konnte bei den Forchheimern nur das Spitzendoppel Schürr/Krause einen Sieg einfahren.
Allerdings schafften es die Jahnler in den folgenden Einzeln zunächst noch, mit Siegen von Michael Schürr gegen Michael Sünkel und Oli Krause gegen Christian Haselmann, bis zum zwischenzeitlichen 3:4 den Anschluss zu halten.
In der Folge konnten die Zelluloid-Artisten aus dem Landkreis Lichtenfels jedoch ihre Spiel-, und vor allem ihre Nervenstärke ausspielen. Lediglich Oli Krause, der bis zur letzten Saison über viele Jahre selbst Spieler in Schwürbitz war, vermochte es, seinen langjährigen Vereinskollegen das Leben schwer zu machen. Er konnte auch noch sein zweites Einzel gewinnen und stellte somit den erfolgreichsten Spieler des Tages. Auf Schwürbitzer Seite konnte der Spitzenspieler Tobias Schneider beide Einzel gewinnen.
Am Ende stand ein 9:4 Sieg der Gastgeber zu Buche, wobei alle fünf Entscheidungssätze der Partie an den Tabellenführer gingen. Dadurch konnten die Schwürbitzer die Burgkunstädter auf Distanz halten, die zeitgleich mit demselben Ergebnis in Scheßlitz siegen konnten.


1. April 2014

Herren 2 macht Klassenerhalt klar

Im vorletzten Spiel der Saison der Herren 2 konnten die Jahnler auf Matthias Eger in der Spitzenposition zurückgreifen. Dieser hatte nach langer TT-Abstinenz bereits am vorangegangenen Dienstag Wettkampferfahrung sammeln können. Hinten raus konnte man auf die zuverlässigen Aushilfen aus der "Dritten" (Franz Ding und Ottmar Nägel) bauen. Der Mannschaftsrumpf bestand aus Thomas Zimmermann, Christian Schwarz und Michael Uhrig.
In den Doppeln schlug die Doppel-Noppen-Paarung Schwarz/Eger zu und gewann ohne Glanz aber souverän. In einem knappen Spiel konnte das Zweierdoppel Zimmermann/Uhrig das stark spielende Einserdoppel der Gastgeber schlagen. Das Dreierdoppel ging allerdings klar an die Heroldsbacher.
Eger konnte in seinem ersten Einzel nach zwei klaren Satzverlusten sein Spiel gegen Freddy Frank umstellen und machte den dritten Punkt für den Jahn. Zimmermann hatte allerdings vorne raus gegen Heiko Patz keinen Auftrag. In der Mitte hatte Schwarz mit Gerhard Rascher keine Probleme und gewann in drei Sätzen. Reinfried Gösswein verkürzte für Heroldsbach gegen Uhrig.
Hinten raus bewies Nägel seine aktuell sehr starke Form und konnte gegen Werner Kugler den vorherigen Abstand wieder herstellen bevor diese durch Peter Prade in einer sehr knappen Partie gegen Ding wieder herankamen.
In der zweiten Runde bewies Eger im stark umkämpften 5ten Satz gegen Patz Nerven und gewann am Ende verdient mit 16:14. Zimmermanns Form wurde auch im zweiten Spiel nicht besser und er verlor mit 3:1. Schwarz knüpfte nahtlos an den ersten Durchgang an und ließ nichts anbrennen. Damit war bereits der wichtige und notwendige Punkt für den Klassenerhalt erkämpft.
Uhrig ging bereits mit Problemen in die zweite Runde und musste nach 2 Sätzen verletzungsbedingt gegen Rascher aufgeben.  Hintenraus zeigten die Partien Kugler/Ding und Prade/Nägel packende Ballwechsel. Während Ding sein Spiel verloren geben musste, zeigte Nägel seine Willenstärke und viel Ballgefühl und konnte das Match für sich entscheiden. Der Klassenerhalt für die Herren 2 vom Jahn ist somit gesichert, während Heroldsbach weiterhin auf einen Ausrutscher von Hausen 2 oder Burk hoffen muss, um die Relegation vielleicht doch noch zu vermeiden.


31. März 2014

Walsdorf trumpft in Forchheim auf!

SpVgg Jahn Forchheim - SV Walsdorf 5:9

Waren die Walsdorfer nach der Vorrunde nahezu aussichtslos vorletzter in der Tabelle, konnten sie durch sehr überzeugende Leistungen in der Rückrunde auf sich aufmerksam machen und mittlerweile wieder den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herstellen.
Bei den Forchheimer fehlte berufsbedingt Stefan Dietrich. Während des Einspielens wurde dann auch klar, dass ebenfalls Walter Weiss aufgrund einer Verletzung die er sich in der Vorwoche zugezogen hatte, fehlen würde.
Ersatzspieler war Christian Schwarz, der zuletzt mit sehr guten Leistungen in der zweiten Mannschaft aufwarten konnte. Außerdem konnten die Forchheimer mit Matthias Eger einen langjährigen Weggefährten wieder begrüßen, der sein letztes Spiel in der Mannschaft vor sechs Jahren absolvierte, zuletzt aber wieder regelmäßig trainierte.
Recht schnell war klar, dass es bei den Spiel ähnlich eng zugehen würde wie in der Vorwoche. Gleich alle drei Doppel gingen über die volle Distanz, wobei lediglich Bittan/Schwarz einen Punkt für die Forchheimer einfahren konnten. Im vorderen Paarkreuz konnte Michael SchürrWee gegen Marcel Arnold einen 3:8 Rückstand im fünften Satz noch drehen. Anschließend konnte auch Helmut Barth zwei Matchbälle gegen David Michler abwehren und gewinnen.
Allerdings folgten dann vier Einzelpunkte für die Walsdorfer, wobei lediglich Christian Schwarz Manuel Thiel in den fünften Satz zwingen konnte.
Auch im zweiten Durchgang konnten die Forchheimer im vorderen Paarkreuz doppelt punkten. Doch leider wiederholte sich das gleiche Spiel wie in der ersten Einzelrunde. Die Walsdorfer waren an diesem Tag in der Mitte und hinten ausgeglichener besetzt, gaben in den folgenden drei Einzeln keinen Punkt mehr ab und konnten mit einen 9:5 Auswärtssieg zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einstreichen. Damit ist ihnen der Relegationsplatz jetzt schon sicher. Bei den Forchheimern geht es in den letzten beiden ausstehenden Spielen nur noch um die Ehre, da ihnen der dritte Tabellenplatz kaum noch zu nehmen ist.


21. März 2014

Revanche gegen Don Bosco

Don Bosco Bamberg - SpVgg Jahn Forchheim 5:9

Nach der kuriosen Vorrundenpartie, bei der Forchheim zu Hause nach einer 7:3 Führung das Spiel noch 7:9 verlor, waren alle Beteiligten auf das Rückspiel gespannt. Für die Forchheimer ging es um die Ehre, bei den Bambergern besteht zumindest noch die theoretische Möglichkeit, auf die Abstiegsplätze abzurutschen.
In den Eingangsdoppeln konnten die Jahnler dabei nur das Einzerdoppel mit Schürr/Krause nach Hause bringen und mussten einen eher ungewohnten 1:2-Rückstand hinnehmen.
Aber bereits in den Auftakteinzeln zeigten die Forchheimer, dass sie die Partie durchaus ernst nahmen. Sowohl Helmut Barth, als auch Michael Schürr konnten ihre Gegner hauchdünn nach hartem Kampf und Abwehr von Matchbällen besiegen.
Auch die folgenden Partien verliefen ähnlich eng. Insgesamt 9 der 15 Matches liefen über die volle Distanz von fünf Sätzen. Im mittleren Paarkreuz konnte Oli Krause gegen Lothar Grafe Matchbälle abwehren und bog das Spiel noch um. Walter Weiss schaffte gegen Thomas Rudolph das gleiche zwar im vierten Satz, gab dann jedoch den Entscheidungssatz relativ deutlich ab. Im hinteren Paarkreuz konnte Stefan Dietrich an diesem Tag gleich zweimal punkten. Richard Bittan konnte einen Sieg einfahren.
Insgesamt waren die Forchheimer im vorderen und im hinteren Paarkreuz etwas besser besetzt und konnten jeweils 3 Punkte aus Bamberg entführen. Vor allem Helmut Barth zeigt in dieser Saison die beste Leistung seit Jahren und ist mittlerweile vom Ranglistenwert deutlich der stärkste Spieler im Verein.


14. März 2014

Spiel gegen Aufstiegsanwärter TTC Burgkunstadt

SpVgg Jahn Forchheim - TTC Burgkunstadt 5:9

Nach bisher vier Spielen ohne Niederlage in der Rückrunde bekamen die Forchheimer am Samstag Besuch von den in diesem Jahr noch ungeschlagenen Sportfreunden aus Burgkunstadt. Für diese war ein Sieg allerdings Pflicht, um die Meisterschaft noch aus eigener Kraft schaffen zu können.
Aufgrund der positiven Erfahrungen in den letzten Wochen gingen die Jahnler mit Barth/Dietrich als Spitzendoppel in die Partie. Leider ging der Schachzug nicht ganz auf und sie mussten sich in drei knappen Sätzen Schneider/Linz beugen. Auch Schürr/Krause konnten eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause bringen.
Aber immerhin Weiss/Bittan konnten sich knapp in fünf Sätzen gegen Eideloth/Stippich durchsetzen.
In den ersten beiden Einzeln konnten die Gäste noch zweimal punkten und sorgten damit für einen 1:4-Zwischenstand.
Da die Burgkunstädter in der Mitte von den Punktwerten her noch stärker als im vorderen Paarkreuz besetzt sind, schien somit bereits eine Vorentscheidung gefallen.
Allerding konnten Walter Weiss und Oli Krause an die starken Leistungen der letzten Wochen anschließen und jeweils gegen Sven Pol gewinnen. Lediglich gegen den aktuell stärksten Spieler der Liga im mittleren Paarkreuz Stefan Kern war an dem Tag kein Kraut gewachsen.
Als dann Stefan Dietrich gegen Jan Stippich verlor und Richard Bittan gegen Manuel Eideloth die erste Niederlage in der Rückrunde hinnehmen musste, war mit einem 2:7-Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde schließlich doch eine Vorentscheidung gefallen. Zwar konnten die Forchheimer im vorderen Paarkreuz noch zweimal punkten, wobei vor allem die Partie zwischen Helmut Barth und Ricco Linz sehenswert war, bei der der Forchheimer im fünften Satz hauchdünn mit 15:13 die Oberhand behielt. Aber letztlich mussten die Forchheimer nach dem 5:9 Schlusspunkt anerkennen, dass die Gäste für die nächste Saison zu Recht auf einen Platz in der Oberfrankenliga hoffen dürfen.


21. Dezember 2013

Jahresabschlussfeier auf dem Rappenkeller

Unsere jährliche Abschlussfeier fand dieses Jahr auf dem Rappenkeller statt. Nache einem Spaziergang über den Forchheimer Weihnachtsmarkt kamen über 30 Mitglieder im kleinen "Hüttla" bei Simone und Andi zusammen und ließen es sich bei Ente und Schäuferla gut gehen.

Fotos von der Feier findet Ihr in der Bildergalerie.


20. Dezember 2013

Herren 40 sind Seniorenkreismeister

Die SpVgg Jahn Forchheim und die SpVgg Heroldsbach ermittelten den Bezirksvertreter des Kreises Forchheim bei den Mannschaftsmeisterschaften der Senioren AK 40. Die Forchheimer wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen gegen sich tapfer wehrende Heroldsbacher mit 4:1. Für Forchheim punkteten Michael Schürr (2), Oliver Krause und das Doppel Schürr/Krause. Für Heroldsbach holte Peter Büttner den Ehrenpunkt gegen Helmut Barth.


26. November 2013

Kantersieg gegen Walsdorf

SV Walsdorf - SpVgg Jahn Forchheim 1:9

Nach zwei Spielen gegen Aufstiegsaspiranten stand am vergangenen Wochenende ein Auswärtsspiel bei einer der abstiegsgefährdeten Mannschaften an.

Die Forchheimer gingen diesmal deutlich konzentrierter ans Werk und konnten alle drei Doppel für sich entscheiden, wobei Barth/Dietrich mit viel Glück in der Verlängerung des fünften Satzes gegen das Spitzendoppel der Hausherren, Arnold/Michler gewinnen konnten.

In den Einzeln ließen die Jahnler dann auch nichts mehr anbrennen. Stefan Haubenreich konnte nach einem 6:0 Zwischenstand den Ehrenpunkt für die Walsdorfer erzielen.

Michael Schürr, der Mannschaftsführer der Forchheimer, beendete schließlich mit seinem zweiten Einzelsieg über einen gut mitspielenden David Michler die doch recht einseitige Partie und stellte den Endstand zum 1:9 her. Am Samstag schließen die Jahnler die Vorrunde mit dem Spiel gegen den Tabellenletzten aus Küps ab und könnten sich mit einem Sieg den dritten Tabellenplatz sichern.


26. August 2013

... weitere News im Archiv

Wer weitere Spielberichte und News aus den Vergangenen Jahren sucht, wird auch fündig. Entweder über die Navigation "Verein --> Archiv" oder einfach die folgenden Links anklicken:

News aus 2013

Da die erste Mannschaft während der Saison 2012/13 über mehrere von Michael erstellte Spielberichte der durchgeführten Tischtennisspiele verfügt und diese bisher nur einem kleinen Kreis (Facebook) zugänglich waren, wurden diese jetzt auch hier auf der Homepage veröffentlicht. Ihr findet diese ebenso im Archiv oder hier

Spielberichte 2012/13